für diese Veranstaltung haben Mitglieder Vorkaufsrecht, in den freien Verkauf gelangen allenfalls Restkarten.

Generalprobe des neuen Programms der "Mindener Stichlinge"

„Ich sach ma . . . Stichlinge!“

 

Neues Programm des Amateurkabaretts im 45 Jahr seines Bestehens

 

 

Ob Politiker, mündige Bürger oder Stammtischbrüder und -schwestern, „Ich sach ma“ ist für alle eine vertraute, kommunikative Sprechblase, um ins Gespräch zu kommen. Ihre Besucher mitnehmen wollen die bewährten Akteure  Kirsten Gerlhof, Dietmar Möller (Piano), Rolf Mietke, Guido Niemeyer und Oliver Roth unter der Leitung von Birger Hausmann und  Regieassistent Jürgen Juchtmann. 

Natürlich beschäftigen sich die Stichlinge mit den allgegenwärtigen Themen wie Integration, Umfragewerte der Parteien, mit dem Koalitions-Tohuwabohu und den mächtigen Lobbyisten. Auch die Rentengarantie, die Hartz IV-Erhöhung, die teure Gesundheitsreform, und die unendliche Geschichte der Banken werden bestichelt. Schließlich folgt die Erleuchtung durch die Energiekonzerne, während die Bahn Angst vor der Achse des Bösen hat und einhellig festgestellt wird:  Die Welt ist eben doch eine Google.

Da wissen die Genossen nicht, ob sie rot oder  grün anlaufen, wenn sie an Stuttgart21 denken. Die Kanzlerin wirft sich als Wahllokomotive vor den Zug und mancher versteht nur noch Bahnhof. Während die Lobbyisten die Polit-Puppen tanzen lassen, strahlt der atomare Opa Gelassenheit aus. Bevor Besserverdienende stärker zur Kasse gebeten werden, wollen die Parteien im Arbeitskreis > Spenden < mit gutem Beispiel voran gehen. So opfern gleich mehrere Politiker großzügig die zweite Hälfte ihres Doppelnamens.

Dass Rasenmähen weit mehr sein kann, als nur in der Mittagszeit endlich vom Nachbarn bemerkt zu werden, erläutert anschaulich ein Experte für Mulchen und Vertikutieren. Um das Image der „Geisterbahn“ aufzupolieren, hat das DB Management beschlossen, für entnervte Fahrgäste mobile Konfliktbewältiger und Seelsorger einzusetzen.  Beharrlich versuchen die Akteure herauszufinden, ob eine Glühbirne mit dem Strom eines Energiemonopolisten heller leuchtet als bei einem Billigstromanbieter.

Auch im 45. Jahr ihres Bestehens werden die Stichlinge traditionsgemäß ein politisch- literarisches Programm mit einem gehörigen Schuss Witz und Humor präsentieren.

Wer nicht als integrationsunwillig da stehen möchte, weil er sich dem kulturellen Leben verweigert, sollte sich schnell um Karten bemühen.

 

 

 

 

am Mittwoch, 02. Februar 2011 um 20.00 Uhr in der Deele Brosen

Eintrittspreise 

 

Erwachsene 12,00 Euro

  • Jugendl./Mitglieder 10,00 Euro
  • Kinder bis 16 Jahre in Begleitung der Eltern frei  

Kartenvorbestellungen 

für die Veranstaltungen sind unter

info@deele-brosen.de oder per Telefon unter der

Tel.-Nr. 05264 204  

bis 12.00h am Veranstaltungs- tag möglich.

 

Die Karten liegen dann an der Abendkasse für Sie bereit und sollten bis 1/2 Stunde vor Beginn abgeholt werden.

 

Fragen sie auch nach unseren

Deelen Eintritts - Gutscheinen!

 

Hier finden Sie uns

Kulturkreis Kalletal e.V.

- Deele Brosen - 

Winkelweg 6
32689 Kalletal

Telefon: 05264 204

info@deele-brosen.de

 

 

Es gibt wieder ein Gästebuch.

Wir freuen uns über Ihre Einträge

(Lob, Kritik, Anregungen)

aber sinnvoll sollten sie doch sein

!zu Ihrer und unserer Sicherheit CODE eingeben!