Frau W und die Direktoren

präsentieren „Noten in Nadelstreifen“

Musikalische Leichtigkeit kombiniert mit intelligenten, deutschen Texten hat einen Namen: Frau W und die Direktoren!

Die Band, bestehend aus Ina Wohlgemuth (Gesang) und ihren improvisationsstarken Musikern Dennis Becker (Saxophon), Tom Victor (Piano), Andreas Reinhard (Bass) und Volker Spitz (Schlagzeug), knöpft sich mit frischen Worten und swingenden Sounds den Alltag vor – bis aus grau bunt, bis aus Frust Lust wird.

 

Aufs Korn nehmen die Musiker die Beziehungsdramulette zwischen Frauen, Männer und die ewige Frage nach dem „Warum bloß?“ Ihr Fett weg kriegen außerdem die Nadelstreifen-Narzissten und Abräumer der Nation. Spielerisch-frech wechselt die Band zwischen Swing, Funk, Latin, Pop und Reggae und wagt auch Aus- und Höhenflüge in poetische Gefilde.

Bekanntes und Selbstkomponiertes verbinden sich in einer außergewöhnlichen Mixtur aus Humor und Ernst. Jedes Stück ist eine Perle, die gehoben werden will.

 

Wunderbar soulig werden die eingängigen Melodien aus der Kompositionsschmiede von Dennis Becker und die ironisch-witzigen Texte aus der Feder von Ina Wohlgemuth in Lieder gegossen. Ein Leckerbissen für alle Freunde jazzig-swingender Musik, ein Vergnügen für alle Freunde starker Sprache. Mit „Noten in Nadelstreifen“ kriegen Sie an einem Abend das „L-B-K-allin- one“-Paket: Leben, Beziehung, Karriere. Versprochen!

Das erste musikalische Kompetenztraining für freigesetzte Direktoren! Korruption und Krisen führen zu einem dramatischen Anstieg der Arbeitslosigkeit bei Vorständen und Geschäftsführern. Deren Rückkehr in die Arbeitswelt wird blockiert von Egozentrik und mangelhafter Sozialkompetenz.

 

Mit ihrem On-Stage-Programm „Noten in Nadelstreifen“ verhilft die erfahrene Wirtschaftspsychologin Frau W gescheiterten Direktoren zu neuen Einsichten und Kompetenzen. Ehemalige Führungsräfte, die sich in ihrer Freisetzungsphase musikalisch verwirklichen, unterziehen sich in einer Art Selbsthilfe-Band der Wandlung vom Berufsnarzissten zum Teamplayer. Sie müssen auf der Bühne lernen, was sie bislang nicht kannten:

 

  • Rücksicht nehmen
  • Kollegen unterstützen
  • zuhören statt alleine reden
  • und einen guten Kontakt zum „Kunden“ Publikum halten.

 

Dass die Interaktion der Trainingsteilnehmer dabei gelegentlich unter das Niveau einer Kindergartengruppe abfällt, ist nicht zufällig beabsichtigt, sondern liegt einzig und alleine an den handelnden Personen. Die „Noten in Nadelstreifen“ klingen mal beswingt, mal lateinamerikanisch und häufig improvisiert. Mit Piano, Bass, Schlagzeug und Saxophon arbeiten die Direktoren daran, ihrem Publikum einen unvergeßlichen Konzertabend zu bieten. Frau W greift korrigierend und moderierend ein, wenn die Gruppenhydraulik sich zu verselbständigen droht. Vorträge und Lehrgespräche hält sie aus Gründen der Einprägsamkeit in gereimten Texten und Tönen. Ob und wie die Direktoren letztlich ihre Lernziele erreichen, erweist sich am Ende des musikalischen Kompetenztrainings. Dann nämlich stimmt das Publikum darüber ab, welche der Direktoren wieder in den ersten Arbeitsmarkt einziehen dürfen.

Am Samstag 17. April 2010

in der Deele Brosen - Beginn 20.00 Uhr

Eintrittspreise 

 

Erwachsene 12,00 Euro

  • Jugendl./Mitglieder 10,00 Euro
  • Kinder bis 16 Jahre in Begleitung der Eltern frei  

Kartenvorbestellungen 

für die Veranstaltungen sind unter

info@deele-brosen.de oder per Telefon unter der

Tel.-Nr. 05264 204  

bis 12.00h am Veranstaltungs- tag möglich.

 

Die Karten liegen dann an der Abendkasse für Sie bereit und sollten bis 1/2 Stunde vor Beginn abgeholt werden.

 

Fragen sie auch nach unseren

Deelen Eintritts - Gutscheinen!

 

Hier finden Sie uns

Kulturkreis Kalletal e.V.

- Deele Brosen - 

Winkelweg 6
32689 Kalletal

Telefon: 05264 204

info@deele-brosen.de

 

 

Es gibt wieder ein Gästebuch.

Wir freuen uns über Ihre Einträge

(Lob, Kritik, Anregungen)

aber sinnvoll sollten sie doch sein

!zu Ihrer und unserer Sicherheit CODE eingeben!