Christina Lux

 

Vor über 30 Jahren stand Christina Lux zum ersten Mal auf der Bühne. In diesem Jahr feiert sie ihren 50sten Geburtstag und bringt dazu ihre achte CD heraus. Eine feine Live CD.

"Einen Song zu schreiben ist wie ein Gespräch nach innen, die Gitarre ist mein Gegenüber. Wenn die Worte und Töne ganz von allein auf ihren Platz fallen, dann fühlt sich das an wie eine kleine Umarmung. Dann bekomm ich den Kopf klar und das Herz weich."

 

Die Freiheit auszubrechen aus der Songstruktur und dem nachzugehen, was entstehen will, hat sie sich immer eingeräumt. Sie lässt sich ein auf das, was die Worte in ihr bewegen und macht Musik daraus. Nach ersten deutschen Texten auf der 2006

erschienenen CD "Coming home at last" entdeckt sie mehr und mehr ihre Muttersprache für ihre Musik. "Ich habe mich immer tief unter die Schichten gegraben mit meinen Texten und bei manchen Songs war das kleine Verstecken hinter der englischen Sprache wichtig, um mehr Raum zu haben. Inzwischen hab ich

große Freude daran, dass die Lauscher alles direkt mitbekommen."

 

Embrace ist die aktuelle CD auf der, außer zehn ihrer aktuellen englisch sprachigen Songs, auch vier neue Titel in deutscher Sprache in einer Live Version zu hören. Die komplett deutschsprachige Studio CD soll in 2016 folgen.

Seit Beginn der 90iger ist Christina Lux mit ihren Songs unterwegs. Lux singt mit dieser großen, vielfarbigen und sinnlichen Stimme, die ebenso schmettern, wie zart

schmirgeln kann und packt ihre kraftvolle und innige Poesie in berührende Songs.

Minimalistisch instrumentierte Geschichten, mit leuchtender Bühnenpräsenz erzählt, machen Lux zu einer der bezauberndsten Songpoetinnen in diesem Land.

 

Die aus Karlsruhe stammende und heute in Köln lebende Musikerin arbeitete mit Edo Zanki, Laith al Deen, Purple Schulz, Fury In The Slaughterhouse, Jon Lord (Deep Purple), Chris Jones und Mick Karn. Sie tourte mit Paul Young, Tuck & Patti, Long John Baldry, Status Quo als Support. 2005 spielte sie auf dem Montreux Jazz Festival.

 

Sie teilte mit dem Duo Friend'n'Fellow und den Katona Twins die Bühne und spielte in den letzten Jahren gemeinsame Konzerte mit Stoppok, Gregor Meyle, Astrid North, Richard Wester, Anne Haigis, Cristin Claas, Regy Clasen, Henrik Freischlader u.v.a.

 

   am Samstag, 10.12.2016  um 20:00 Uhr in der Deele Brosen 

Eintrittspreise 

 

Erwachsene 12,00 Euro

  • Jugendl./Mitglieder 10,00 Euro
  • Kinder bis 16 Jahre in Begleitung der Eltern frei  

Kartenvorbestellungen 

für die Veranstaltungen sind unter

info@deele-brosen.de oder per Telefon unter der

Tel.-Nr. 05264 204  

bis 12.00h am Veranstaltungs- tag möglich.

 

Die Karten liegen dann an der Abendkasse für Sie bereit und sollten bis 1/2 Stunde vor Beginn abgeholt werden.

 

Fragen sie auch nach unseren

Deelen Eintritts - Gutscheinen!

 

Hier finden Sie uns

Kulturkreis Kalletal e.V.

- Deele Brosen - 

Winkelweg 6
32689 Kalletal

Telefon: 05264 204

info@deele-brosen.de

 

 

Es gibt wieder ein Gästebuch.

Wir freuen uns über Ihre Einträge

(Lob, Kritik, Anregungen)

aber sinnvoll sollten sie doch sein

!zu Ihrer und unserer Sicherheit CODE eingeben!